Gemeinde Burgstetten

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Hochschule Furtwangen, Außenstelle Villingen-Schwenningen

Das Zentrum für Kommunikationstechnik und Datenverarbeitung

Die 23 staatlichen Fachhochschulen in Baden-Württemberg bilden ein dichtes Netz von Hochschuleinrichtungen, die eine praxisorientierte sowie wissenschaftliche Ausbildung ermöglichen. Ziel eines Fachhochschulstudiums ist es, durch eine praxisnahe Ausbildung auf (spätere) berufliche Tätigkeiten vorzubereiten, welche die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordern. Im Vergleich zur universitären Ausbildung ist das Fachhochschulstudium straffer gegliedert und umfasst meist ein Praxissemester.

Im Zuge des Bologna-Prozesses haben die Fachhochschulen ihr Angebot an Diplomstudiengängen auf Bachelor- und Materabschlüsse umgestellt. Die meisten Fachhochschulen bieten ein siebensemestriges Bachelorstudium an. Der Wegfall eines Praxissemesters wird kompensiert durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und Berufsfeldorientierung im Studium. Ein Studium an einer Fachhochschule zeichnet sich durch praxisrelevante Zielsetzungen, Bachelor- und Masterthesis mit Aufgabenstellungen aus den Berufsfeldern, anwendungsbezogenes Wissen, berufsnahe Forschung und praktische Kompetenzen aus.

Anschrift:

Hochschule Furtwangen, Außenstelle Villingen-Schwenningen
Jakob-Kienzle-Str. 17
78054 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720-307-0
Fax: 07720-307-3109
info(@)hs-furtwangen.de

Anfahrtsbeschreibung:

Anfahrtsbeschreibung s. Homepage der Hochschule

Zuständigkeiten:

Weitere Informationen

Bund der Energie- verbraucher

Jeder ist Energieverbraucher, also aufgepasst: Das Energienetz ist ein Service des Bundes der Energieverbraucher e.V., der unabhängig und kritisch zu allen wichtigen Energiethemen informiert.

Weiter zur Homepage

Unternehmen Region

Die Initiative „Unternehmen Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde ins Leben gerufen, um regionale Kompetenzen und damit die Wirtschaftskraft der neuen Länder zu stärken.

Weiter zur Homepage